Häufige Fragen zum Klavierunterricht

Als typisches Soloinstrument ist das Klavier für den Gruppenunterricht weniger geeignet. Wenn man fortgeschritten ist, bietet sich aber oft das vierhändige Klavierspiel auch mit anderen Schülern an. Einzelunterricht ermöglicht ein intensives Lernen, der Schüler hat einen Lehrer für sich allein, und dieser kann optimal auf den Schüler, seine Vorlieben, seine Stärken und Schwächen eingehen und auch in der ersten Unterrichtszeit die ersten Klavierstücke begleiten.

Wer Klavierspielen lernen möchte, sollte auch zu Hause ein eigenes Klavier haben, um jederzeit spielen und üben zu können. Viele Klavierhäuser bieten an, Instrumente zu mieten oder auf Raten zu kaufen. Es gibt zusätzlich oft Miet-Kauf-Modelle.

Ein Keyboard ist ungeeignet, um Klavierspielen zu lernen. Eine etwas eingeschränkte Alternative zum akustischen Klavier wäre ein e-Piano. Allerdings kann man für den Preis eines guten e-Pianos fast schon ein Klavier kaufen, so dass ich in den häufigsten Fällen ein Klavier empfehlen würde.

Prinzipiell kann man in jedem Alter mit dem Klavierspielen beginnen. Die Untergrenze liegt bei etwa 4-5 Jahren, eine Obergrenze gibt es eigentlich nicht. Allerdings sollte Ihr Kind zumindest schon gelernt haben, eine halbe Stunde ruhig zu sitzen und sich auf die Musik und den Unterricht zu konzentrieren. Da es dabei aber wirklich sehr auf das einzelne Kind ankommt, empfehle ich, eine Probestunde zu vereinbaren.

Es gibt eigentlich keine Obergrenze, bis zu der man mit dem Klavierunterricht angefangen haben muss. Die Frage ist eher, wie schnell Sie Fortschritte machen und wie lange Sie sich selber Zeit geben.

Ich biete Klavierunterricht à 45 oder 60 Minuten pro Woche an, je nach Alter und Fortschritt. Für jüngere Schüler (bis 8 Jahre alt) biete ich auch 30-minütige Unterrichtseinheiten an.

Der Unterricht findet einmal pro Woche statt.

In den Schulferien des Landes Schleswig-Holstein sowie an gesetzlichen Feiertagen findet kein Unterricht statt.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich meine Schüler besser konzentrieren können, wenn die Eltern nicht dabei sind. Auf Wunsch ist dies aber möglich. 

Das hängt ganz von den eigenen Lernzielen ab. Wer schnell viel erreichen möchte, muss mehr üben als jemand, dem ein langsames Lerntempo ausreicht. Im Idealfall übt ein Klavierschüler aber täglich etwa 30 bis 60 Minuten und wenn weit fortgeschritten auch länger. Bei sehr jungen Schülern reichen 15 bis 20 Minuten pro Tag aus, da nach dieser Zeitspanne die Konzentration nachlässt.

Die ersten kleinen Lieder und Stücke können Sie bereits nach wenigen Stunden sicher spielen. Je nach Lerntempo ist es möglich, dass Sie sich bereits nach ein paar Monaten an den ersten klassischen Stücken versuchen.

Bei meinem Klavierunterricht lernen Sie das Notenlesen.

Ich organisiere regelmäßig Klassenvorspiele, so dass meine Schüler das Erlernte einem Publikum präsentieren können.

Ich ermutige meine Schüler vorzuspielen, zwinge sie aber nicht, wenn sie das nicht möchten.

In Großensee unterrichte ich an meinem Flügel. Außerdem bin ich als Klavierlehrer in Ahrensburg in den Räumen der Stormarnschule tätig.

Ich bin klassisch ausgebildeter Pianist und möchte meinen Schülern gerne klassische Musik näherbringen. Auf Wunsch unterrichte ich aber auch mal Popsongs oder Filmmusik.

Bei Interesse empfehle ich besonders begabten Schülern die Teilnahme an Wettbewerben und unterstütze sie bei der Vorbereitung.

Ich unterstütze meine Schüler auch dabei, wenn sie sich für die Aufnahmeprüfung an einer Musikhochschule vorbereiten.

Sie haben in Ihrer Kindheit oder Jugend einige Jahre Klavier gespielt und bereuen es, dass sie aufgehört haben? Gerne unterstütze ich Sie darin, Ihre Kenntnisse aufzufrischen und weiterzuentwickeln.

Als diplomierter Klavierpädagoge mit Hochschulausbildung und mehr als zwanzigjähriger Erfahrung als Klavierlehrer biete ich Einzelunterricht zu den folgenden Konditionen an (monatliche Pauschalbeiträge):

  • 30 Minuten pro Woche (für Kinder bis 8 Jahre): 90 Euro monatlich
  • 45 Minuten pro Woche: 135 Euro monatlich
  • 60 Minuten pro Woche: 169 Euro monatlich

Einzelne Stunden werden wie folgt berechnet:
45 Minuten: 50€
60 Minuten: 65€
Eine kostenlose Probestunde ist bei Interesse an regelmäßigem Unterricht in meinen Räumen möglich.